Die Vorteile von Solarenergie für die Umwelt und den Klimaschutz

Solarenergie ist eine nachhaltige und erneuerbare Energiequelle. Die Solarmodule werden üblicherweise auf dem Hausdach angebracht. Die Solarmodule absorbieren mittels Photovoltaik-Zellen (PV-Zellen) Photonen aus dem Sonnenlicht. Das dadurch erzeugte elektrische Feld wird direkt genutzt oder zur späteren Verwendung aufgefangen. Allerdings eignet sich nicht jede Immobilie für Solaranlagen. Erfahren Sie mehr im Blog von Snel Solar UG in Köln.
Snel Solar UG schützt die Umwelt mit Solarenergie in Köln.

Mit Solarenergieanlagen sparen

Die hohen Investitionskosten für die Installation von Solarmodulen werden über die Jahre amortisiert. Solarmodule werden immer erschwinglicher. Die Installation für eine 7-kWp-Solaranlage kostet durchschnittlich 15.000 Euro. Die tatsächlichen Kosten können meist erst bei einer Besichtigung vor Ort festgelegt werden. Solarmodule sind langlebig (25 Jahre oder länger). Die Amortisation ist je nach Größe der Photovoltaikanlage im Durchschnitt nach neun bis elf Jahren abgeschlossen. Längerfristig lohnt sich eine Installation.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Solarmodule wartungsarm sind. Nach deren Installation freuen Sie sich vor allem über die niedrigere Stromrechnung. Je nach Situation vor Ort müssen Sie Äste und Blätter entfernen.

 

Energieunabhängigkeit

Wenn Ihr Zuhause aufgrund wechselhafter Wetterbedingungen mit oft bewölkten Tagen nicht genügend Sonnenlicht empfangen kann, können Batterien den Solarstrom speichern. Diese gleichen die begrenzte Sonneneinstrahlung aus.

Mit Solarenergieanlagen kann es sein, dass Sie auf herkömmliche Energiequellen gänzlich verzichten können. Sie versorgen in diesem Fall Ihr Zuhause komplett mit eigenem Solarstrom. Überschüssigen Strom speisen Sie ins Stromnetz ein. Das Einspeisen senkt zudem die Strompreise für alle.

 

Die Umwelt und zukünftige Generationen danken

Snel Solar UG in Köln möchte trotz der umweltfreundlichen Gewinnung von Solarenergie darauf aufmerksam machen, dass die Produktion sowie der Transport von Solarmodulen ebenfalls schädliche Treibhausgase freisetzen. Im Vergleich zu Kohlekraftwerken oder Gaskraftwerken sind sie jedoch gering. Laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) beträgt die durchschnittliche Energy Payback Time weniger als 1,2 Jahre. Innerhalb dieser Zeit amortisiert sich folglich die Energie, welche für die Herstellung von Solarmodulen aufgewendet wurde. Im Hinblick darauf, dass Solarmodule für mehrere Jahrzehnte installiert werden, schont diese Art von Stromgewinnung die Umwelt trotzdem.

*** Möchten Sie gerne wissen, ob Ihr Zuhause in Köln geeignet ist, mit einer Solaranlage Solarenergie zu gewinnen? Schaffen Sie Klarheit und lassen Sie sich von Snel Solar UG beraten.